Naomi Yoshimura

"... eine vielseitige Pianistin. Ihre Technik ist ausgeglichen und stabil, ihr Spiel ausdrucksvoll ...", Cord Garben -
 
Vorsitzender des Steinway Klavierwettbewerbs, Präsident der Internationalen Johannes Brahms Gesellschaft 

"... Mühelos meisterte sie schwierige, schnelle Läufe, in denen jeder Ton zu hören war, und schuf ein perfektes Klangbild, das mit gebührendem Applaus belohnt wurde.", General-Anzeiger

" ... ein sehr ausgereiftes Konzert ... Ihre musikalische Anlage können wir als sehr hoch bezeichnen. Ihre Qualifikation hat uns Anlaß gegeben, mit ihr zusammen arbeiten zu wollen ...", Juan Carlos Reitze de la Maza - Leiter des Johannes Brahms Konservatoriums, Hamburg

Die Hamburger Musikwelt wurde durch ihre Auftritte, u.a. bei der Hamburger „Nacht der Museen“ (Mitwirkung der Internationalen Johannes Brahms Gesellschaft in Hamburg), im Museum für Völkerkunde Hamburg, am Johannes Brahms Konservatorium Hamburg sowie durch Rundfunk- und Fernseheproduktionen beim NDR, der Deutschen Welle und der BBC Deutschland auf sie aufmerksam.  

1995 gab Naomi Yoshimura ihr Orchesterdebut als Solistin mit dem staatlichen Kammerorchester Krakau unter Leitung des Dirigenten Stanislav Gavonski in Polen. Weitere Konzerte als Solo- und Kammerkonzertpianistin in Japan, USA, Frankreich, Belgien, Tschechien, Schweden und Deutschland folgten.  

Sie wurde 1979 in Japan geboren. Mit sechs Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht. Bereits 1995 gewann sie den 1. Preis beim Klavierwettbewerb in Kyushu/Japan. Nach dem Abitur in Japan begann sie ihr Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Später setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg fort, wo sie die künstlerische Prüfung mit „sehr gut“ abschloss. 

In den Meisterklassen von Bernd Goeztke, Paul Pollei, Arnulf von Arnim, Nelson Delle-Vigine Fabbri, Krola Theill und Cord Garben verfeinerte sie ihren künstlischen Ausdruck. Sie war Stipendiatin des Rotary Clubs Altes Land, Buxtehude und Stade. 

Neben ihrer Konzerttätigkeit lehrt sie seit 2007 am Johannes-Brahms-Konservatoium in Hamburg im Hauptfach Klavier und Korrepetition. 

Über ihre CD mit Klavierwerken von Mozart, Chopin, Liszt, Prokofjew, die im Herbst 2008 erschien, urteilte Cord Garben, ehemaliger Produzent der Deutschen Grammophon, "... sie ist in Stilen von Mozart bis Prokofiew zu Hause". 

Naomi Yoshimura ist exklusive Steinway-Künstlerin und Mitglied der Internationalen Johannes-Brahms-Gesellschaft